Kindle ebook Reader

Seit 2007 entwickelt und verkauft Amazon E-Book-Reader und hat seitdem die Produktserie Kindle geschaffen. Die Kindle ebook Reader gehören mit zu den ersten E-Book-Readern und wurden bisher am meisten verkauft. Laut einer Studie von IDC (März 2011) wurden im Jahr 2010 weltweit rund 12,8 Millionen E-Book-Reader verkauft. Mit einem Anteil von 48% führte Amazon mit seinen Kindlen den Markt an. Anfang 2012 gab es ca. 5 Millionen ebook Reader Besitzer in Deutschland, davon verwenden 1,6 Millionen den Kindle.

Benutzerfreundlich und praktisch zugleich
Mit seinem 8,7 mm schmalem Design und 170 Gramm liegt der Kindle E-Book-Reader gut in der Hand. Er bietet über vier Funktionstasten und einem Cursor-Pad (Menü/Optionstaste) eine vereinfachte Bedienung. Seine zwei Seitentasten ermöglichen ein schnelles Umblättern der Seiten. Wird eine Tastatur benötigt, blendet der Kindle eine On-Screen-Tastatur ein. Die Menüführung gibt es mittlerweile in deutscher Sprache, was ihn noch bedienfreundlicher macht.
Der 6 Zoll große Bildschirm zeigt durch die Verwendung echter Tinte sowie einen einheitlichen Schwarz-Weiß-Kontrast eine hervorragende Bildqualität an. Eine Freude für die Augen sind der dunkler gehaltene Hintergrund und das E-Ink-Display, womit es keine lästigen Spiegeleffekte mehr gibt.
Vielleser können sich freuen, der Akku hält bei einer täglichen Benutzung von 30 Minuten bis zu einem Monat lang und die Speicherkapazität beträgt 2GB, welcher für ca. 1400 Bücher ausreicht. Für Nutzer, die mehr Speicherplatz benötigen, bietet Amazon einen unbegrenzten und kostenfreien Cloud-Speicher (Online-Speicher) an.
Seine direkte Mobilfunkanbindung an Amazons Onlineshop macht ihn zum praktischen Begleiter. Bücher können jederzeit und überall in weniger als 60 Sekunden heruntergeladen werden. Für seine Geräte bietet Amazon weit über 1,5 Millionen elektronische Bücher, Zeitungen sowie Zeitschriften an. Darunter befinden sich mehr als 105.000 deutsche Bücher.

Steuereung
Die Steuerung des Kindle erfolgt dabei über ein Cursorpad, mit dem die Bildschirmnavigation gesteuert wird. Mit diesem Cursorpad können sogar eigene Anmerkungen zu dem gelesenen Text hinzugefügt und einzelne Textabschnitte markiert werden. Das Umblättern erfolgt in Bruchteilen einer Sekunde, sodass der Lesespaß nicht durch lange Wartezeiten getrübt werden kann. Lange warten müssen die Leser auch dann nicht, wenn sie über ein unbekanntes Wort stolpern: Dank des integrierten Wörterbuchs kann die Definition des Worts schnell und bequem angezeigt werden. Werden noch mehr Informationen gewünscht, durchsucht der Kindle die vom Benutzer angelegte Büchersammlung, den Kindle-Shop, schlägt einen Suchbegriff bei Wikipedia nach oder schickt Google auf die Reise nach den gewünschten Ergebnissen.
Ein weiterer, großer Vorteil des Kindle eBook Reader ist der geringe Stromverbrauch: Bis zu einem vollen Monat lang kann auf dem Kindle gelesen werden, ohne den Akku nachladen zu müssen.
Kleine Anmerkung: Das Erotik-Buch „Fifty Shades of Grey“ war der erste Mega-Seller mit über einer Million verkaufter Exemplare.

Riesige Auswahl an Büchern dank Amazon

Mit dem Kindle eBook Reader können dank dem integrierten WLAN eBooks bei Amazon geladen werden. Bis zu 1.400 Bücher können dank 2 Gigabyte eingebauten Speicher auf dem Kindle gespeichert werden – und dieser Speicherplatz wird auch gern genutzt: Amazon bietet über 1,5 Millionen Bücher, Zeitschriften und Zeitungen an – Tausende davon sind sogar kostenlos. Wurde ein Buch einmal gekauft, so kann dieses jederzeit erneut und völlig kostenlos auf den Kindle heruntergeladen werden. Die Bücher werden in Sekundenschnelle auf den Kindle eBook Reader übertragen und sind dort sofort zum Schmökern bereit.

Der Siegeszug der Amazon Kindle

Ende 2007 kam der erste Kindle eBook Reader von Amazon in den USA auf den Markt und wurde sogleich ein Verkaufsschlager auf dem damals noch sehr jungen Gebiet der eBook Reader. Knapp zwei Jahre später wurden die Amazon Kindle auch in Deutschland verkauft und lösten einen wahren Boom aus. Inzwischen hat sich Kindle auf dem Markt behauptet und stellt einen Anteil von 55 Prozent aller verkauften eBook Reader. Die aktuelle Kindle-Familie besteht derzeit aus zwei verschiedenen Produktreihen: den reinen eBook Readern und der Fire-Reihe, welche die Bezeichnung für einen Tablet-Computer aus dem Hause Amazon darstellt.

Die Besten aus der Kindle Familie
Der Kindle bekam Auszeichnungen von Chip Online 12/ 2012 sowie von neuerdings.com 2/2013. Darin bringt Amazon gleich zwei aus seiner Kindle Familie in die Bestenliste. Testsieger ist der neue Kindle Paperwhite. Hervorgestochen hat er durch sein beleuchtetes Display, was das Lesen im Dunkeln ermöglicht. Die Reaktionszeit und die präzisere Bedienung des Touchscreens wurden ebenfalls verbessert.
Der Kindle E-Book-Reader 4 schafft es auf den 4. Platz. Mit einem Preis von rund 80 Euro ist er gleichzeitig der Sieger der Preis-Leistungs-Wertung. Auf dem Markt gibt es derzeit keinen besseren Ebook-Reader zu dem günstigen Preis.

Fazit:
Der Kindle erhält im ebook Reader Test erhält 4 von 5 möglichen Sternen. Bemängelt wird weiterhin, dass der Kindle das Format EPUB (electronic publication) nicht unterstützt. Durch dieses Format kann sich ein Text automatisch an die Bildschirmgröße anpassen. Für Kindle Nutzer ist es deshalb nur möglich, E-Books von Amazon herunter zu laden.

Weitere Artikel über Kindle

 

oder zurück zur  eBook Reader Tests 

Bookmark this on Google Bookmarks
Post to Google Buzz
Bookmark this on Digg
Share on StumbleUpon
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious